Undenheimer Gemeindefest
am 10.September 2017, 10.30 Uhr
Festgottesdienst
mit dem Evangelischen Posaunenchor Undenheim

Mittagessen mit würzigen Steaks und Pommes Frites
selbstgebackener Kuchen und Kaffee
Kinderprogramm des Kindergottesdienstes
Einlagen des gemischten Chors MGV1894 und unserer Seniorentanzgruppe
bis ca. 16 Uhr


kirchemitherz.info webTV Folge 7: Gemeindefest in Unerum (2011)










"Ein neuer Kirchenvorstand" Artikel von 2009
Arktisches Wetter, Festgottesdienst trotzdem voll ...
Fast 700 EURO zugunsten unseres südafrikanischen Gastes "Mama" Myriel Sigasa
und ihren "Straßenkindern von Soweto" ...
Einführung der Konfirmanden und ein 22-Kilo-Kürbis gestiftet von Familie Raeder ...
2 neue Mitarbeiter wurden eingeführt, 43 verdiente ehrenamtliche MitarbeiterInnen wurden geehrt...
Kinder und Jugend von Kirche mit Herz verteidigt unsere gesperrte Strasse gegen Busse und PKWs ...
Kaffee, selbstgebackener Kuchen und Kinderprogram am Nachmittag ...
Mittag- und Abendessen, Wein, Chöre und Tanzeinlagen ...


Ein erfolgreicher großer Evangelischer Dekanatskirchentag
war in Undenheim am 8.September 2007:

Ein echtes Volksfest war der erste Kirchentag, den das Evangelische Dekanat Oppenheim in Undenheim feierte. Rund 850 Gäste ließen sich nach Undenheim locken. Für den guten Ton beim open-air-Eröffnungsgottesdienst sorgten 82 Posaunenbläser unter Leitung von Gerhard May. Vertreter der 19 Kirchengemeinden des Dekanats trugen individuell gestaltete Puzzleteile zum Altar und kombinierten sie dort zum bunten Bild von Kirche in der Region.
Zwischen evangelischer und katholischer Kirche zog sich eine „Kirchenmeile“ durch das malerische Dorf. An Ständen präsentierten sich verschiedene Gruppen und Organisationen – von der Evangelischen Sonntagszeitung bis zum Orgelbauverein Oppenheim. An fünf Veranstaltungsorten gab es ein buntes Programm aus Musik, Mundart, politischer Diskussion und Kinderbelustigung.




Evangelisches Gemeindefest Undenheim 2005:
"Ein Schiff das sich Gemeinde nennt"

Mit einem Vorspiel der Rockband ZiGZaG begann der Jugendgottesdienst anlässlich unseres diesjährigen Gemeindefestes, zu welchem annähernd 170 Besucher gekommen waren, ein guter Anlass, die frisch gebackenen Konfirmanden nach der Einführung mit einem schönen Applaus zu begrüßen. Diese stellten sich dann mit zwei Sket-chen gebührend ins Blickfeld, was wiederum mit Applaus bedacht wurde. Unser Eingangslied „Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt...“, war auch Thema der Predigt, in welcher Pfr. Holzbrecher die Ge-meindemitglieder zum Zusammenhalt aufrief und um neue Mitarbeiter warb.
Im Verlauf des Gottesdienstes wurden einige verdiente Gemeindemit-glieder in verschiedenen Funktionen verabschiedet. Es waren dies: die Leiterin der Frauenhilfe, Frau Hannelore Unruh, die Mitglieder des Kirchenvorstandes - Dr. Werner Unruh und Tobias Schmuck, der auch als Konfi-Teamleiter verabschiedet wurde und last but not least der Kindergottesdienstleiter Samuel Schmuck. Als neues Mitglied des Kirchenvorstandes wurde Roland Escher eingeführt, der einstimmig als Nachfolger für Dr. Unruh gewählt worden war. Vorgestellt wur-den auch die neuen Konfi-Teamer: Sebastian v. Blohn, Svenja Ham-men, Justine Herler, Michelle Stumpf und Sebastian Zimmermann – sowie Jan Prigge als Konfiteamer im 2.Jahr.
Anscheinend hatte das „Schiff Gemeinde“ nicht genug Wasser unter dem Kiel, denn der Himmel schickte welches schon während des Got-tesdienstes von oben, doch zum Glück blieb ein Kurzschluss bei den Geräten der Rockband aus. Zu erwähnen wäre noch das Ergebnis der Kollekte. Es waren 225,35 Euro und eine D-Mark, die den Hurrikan- und Wassergeschädigten in New-Orleans zugute kommen werden.
Infolge des Regens wurde auch die Feuerwehr auf den Plan gerufen, indem sie die Gerätehalle für das Gemeindefest auf die Schnelle frei-machte. Fleißige Helfer sorgten für das leibliche Wohl, am Grill und am Kuchenbuffet. Zu ihnen zählten auch die Konfirmanden, die u.a. dankenswerter Weise, beim Abräumen des Geschirrs wie auch schon samstags beim Aufbau tatkräftig mithalfen. Bleibt noch zu erwähnen, dass am Ende das Essen, wie auch der Kuchen restlos ausverkauft warn.
Für die Unterhaltung der Gäste sorgten die Gesangvereine GV 1862, der MGV 1894, Leitung Rainer Groß, die Seniorentanzgruppe, Lei-tung Anneliese Seibel, unser Posaunenchor, Leitung Gerhard May wie auch der „Kleine Oekumenische Chor“, Leitung ebenfalls Gerhard May. Auch die Kinder kamen nicht zu kurz. Für das vielfältige Kin-derprogramm war extra die Straße gesperrt, und Susanne Seibel, Kathrin Arndt, Kathrin Brand und zahlreiche Helferinnen hatten sich alle Mühe gegeben, den Nachmittag für die Kleinen zu einem Erlebnis werden zu lassen.
Pfarrer Holzbrecher und der Evangelische Kirchenvorstand danken auf diesem Wege allen Akteuren, die mitgeholfen haben, dass das Gemeindefest 2005 zu einem Erfolg wurde.

Von Marie Luise Brehm